News

Aktuelle Meldungen

  • CDU VS mal anders!

    Bei uns gibt es kein Sommerloch. Gemeinsam entwickeln wir einen Wahlkampfplan für unseren Landtagskandidaten Jan Bauer!
    Nicht vergessen: Am 9. Oktober 2022 sind Landtagswahlen in Niedersachsen. Unsere Stimmen für Jan Bauer und Landrat Rainer Rempe.

  • 50-jähriges Jubiläum

    Anlässlich des Festaktes zum 50-jährigen Jubiläum der Samtgemeinde Tostedt wurden 54 langjährige Ratsmitglieder für Ihren großen ehrenamtlichen Einsatz geehrt.

    Unter Ihnen sind viele zum Teil noch aktive CDU Ratsmitglieder.

  • Windkraft Repowering Heidenau/Tostedt

    https://www.kreiszeitung-wochenblatt.de/tostedt/c-wirtschaft/windkraftanlagen-sollen-repowert-werden_a239625#gallery=null

  • 100%

    Unser Spitzenkandidat zur Landtagswahl: Bernd Althusmann.

  • Landrat Rainer Rempe erneut nominiert

    Amtsinhaber Rainer Rempe tritt erneut als CDU-Kandidat bei den Landratswahlen am 09. Oktober 2022 an.

    Das entschieden am vergangenen Freitag die Mitglieder der CDU im Landkreis Harburg bei ihrer unter Corona-Auflagen stattgefundenen Aufstellungsversammlung in der Burg Seevetal. Dabei votierten 95% für eine erneute Nominierung des in Winsen lebenden Landrats. Rempe ist bereits seit 2014 im Amt und arbeitete zuvor u.a. in der Kreisverwaltung als Erster Kreisrat.

    Dieser bedankte sich, wie auch zuvor die CDU-Kreisvorsitzende Britta Witte und Dr. Bernd Althusmann (stellv. Ministerpräsident und Landtagsabgeordneter für den Wahlkreis Seevetal), zunächst bei den ehren- sowie hauptamtlichen Rettungskräften für ihren Unwetter-Einsatz. Rempe ließ anschließend die vergangenen erfolgreichen Jahre Revue passieren: „Wir konnten beispielsweise das TIP als Innovationspark in Buchholz eröffnen und mit unserer neuen Wohnungsbaugesellschaft erste Wohneinheiten errichten. Wie wichtig der Erhalt und die Unterstützung unserer kreiseigenen Krankenhausstandorte Buchholz und Winsen sind, das hat die Corona-Pandemie wieder deutlich gezeigt.“ Er machte aber auch klar: „Themenfelder wie Mobilität, Breitbandausbau und Klimaschutz stellen den Landkreis in ihrer Intensität vor neue Herausforderungen.“ Die Aufgaben innerhalb einer Amtszeit könne man jedoch nur bedingt planen, so Rempe und ergänzte mahnend: „Wer hätte vor sieben Jahren gedacht, dass die Unterbringung von Geflüchteten und der Infektionsschutz zentrale Themen für den Kreis werden würden.“

    Althusmann setzte dort an und lobte neben der Zusammenarbeit bei seinen Grußworten besonders die Leistung Rempes in der Pandemie als Krisenmanager. „Landesweit gibt es kaum einen Kreis, der ähnlich schnell und effektiv in der Bereitstellung von Strukturen zur Pandemie-Bekämpfung ist, wie der Landkreis Harburg. Landrat Rempe, sein Team und viele Ehrenamtliche haben in der vergangenen Jahren Hervorragendes geleistet“, so der Landespolitiker.